G4X FuryX

2.084,00 €*

Versandfertig in 7 Tagen, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: 12005
Produktinformationen "G4X FuryX"

Engine-Konfigurationen

1-12 Zylinder verteilt
2-12 Zylinder verschwendeter Funke
1-6 Zylinder Direktzündung
Seltsame Feuerwehrautos
2-Takt-, 4-Takt- und Wankelmotoren
Konfigurierbare Zündreihenfolge
Konfigurierbare TDC-Punkte (für gelegentliches Feuer)
Ein-/Ausgänge

8 x Hochstrom-Injektorantriebe (geeignet für hochohmige Injektoren)
6 x Zündkanäle
10 x Hilfsausgänge (alle PWM-fähig). Aux5-8 kann Schrittmotoren steuern und High oder Low ansteuern
8/10 digitale Eingänge (alle können Frequenzen bis zu 10 kHz lesen). *DI 9 & 10 Pins werden vom zweiten CAN-Bus verwendet
+5V Ausgang
+8V Ausgang
4 Temperatureingänge (konfigurierbare Pull-ups an ANT1 und 2)
9 x 0-5V Analogeingänge
2 x Triggereingänge (Reluktor-, optische oder Hall-Sensoren)
An Bord Baro
Eingebauter Breitband-Controller
3-Achsen-Beschleunigungsmesser
Kraftstoffanpassungen

Traditionelle, modellierte und modellierte Mehrstoffgleichungen
Einspritzmodi: Einzelpunktgruppe, Mehrpunktgruppe, sequentiell, halbsequentiell, gruppenweise gestaffelt, sequentiell gestaffelt und sequentiell/Mehrpunkt gruppenweise gestaffelt
Asynchrone Einspritzung (kann nach der ersten Einspritzung mehr Kraftstoff hinzufügen, wenn sich die Bedingungen ändern)
Quick Tune (automatische Kraftstoffabstimmung)
Kraftstofftabelle für bis zu 440 Zonen mit konfigurierbaren Last- und Drehzahlzentren. Konfigurierbare X- und Y-Achsenparameter
Mehrere Kraftstofftabellen
Bis zu 6D-Kraftstoffkartierung (3D-Kraftstofftabelle + 3x3D-Overlay-Trimmtabellen)
Steuerung der Injektionsrate für Gruppeninjektionsmodi
Master-Anreicherung für traditionelles Kraftstoff-Tuning
Pre-Crank Prime
Erster Kurbel-Prime
Kurbelanreicherung
Bereicherung nach dem Start
Aufwärmbereicherung
Beschleunigungsanreicherung
IAT-Kraftstoffkorrektur
Kompensation der Totzeit der Einspritzdüse
Kompensation der kurzen Impulsbreite des Injektors
Einspritzzeitsteuerung mit definierbarer Anfangs-, Mittel- oder Endeinspritzung
AFR-Tabellenkorrektur
Dualer geschlossener Lambda-Kreislauf
Kraftstoffverkleidungen für einzelne Zylinder
Schubkraftstoffunterbrechung
Leerlauflasttrimmungen
Kraftstofftemperaturkorrektur
Luftdruckkompensation
Injektortestfunktion
Zündeinstellungen

Verteiler, Doppelverteiler, Wasted Spark, Direct Spark, Rotary Leading Wasted und Rotary
Führende Direktzündungsmodi
Bis zu 440-Zonen-Zündtabelle mit konfigurierbaren Last- und Drehzahlzentren. Konfigurierbare X- und Y-Achsenparameter
Konfigurierbarer maximaler Vorschub
Konfigurierbare Spark-Dauer
Konfigurierbare Spark Edge
Verweilzeittabelle mit konfigurierbaren X- und Y-Achsenparametern
Mehrere Zündtabellen
Bis zu 6D-Zündungszuordnung (3D-Zündtabelle + 3x3D-Overlay-Trimmtabellen)
Einzelzylinder-Zündverkleidung
IAT Trim
Spannungskorrektur
ECT-Trimm
OEM-Kompatibilität
CDI-Kompatibilität
Vorübergehende Zündverzögerung
Einstellbare Zündverzögerungskompensation
Zündtestfunktion
Leerlauf-Zündsteuerung
Grenzen

Motortemperaturabhängige progressive Begrenzung
Doppelte Geschwindigkeitsbegrenzungen
Systemspannungsgrenze
Vom Benutzer konfigurierbare Drehzahlgrenzen basierend auf externen Eingaben
MAP-Limit mit Doppeltabellen
Optionaler Hartschnitt
Progressive Schnittkontrolle
Wählbare Kraftstoff- oder Zündbegrenzung
Zündtrimmung und konfigurierbarer Trimmabfall
Einstellbarer Regelbereich
Wählbarer Schnitteffekt (adaptiv oder konstant)
Zusätzliche Ausgabeoptionen

Jeder Ausgang unabhängig konfigurierbar
Unbenutzte Zünd- und Kraftstoffausgänge als Hilfsausgänge verfügbar
Allgemeine Ausgänge
Allzweck-PWM-Ausgänge
Kraftstoffpumpensteuerung
Drehzahlregelung der Kraftstoffpumpe
Motorlüftersteuerung
Klimaanlagen-Kupplungssteuerung
Klimaanlagen-Lüftersteuerung
Ladeluftkühler-Sprühkontrolle
Tachosteuerung
Tachosteuerung
Motorleuchte prüfen
Spülmagnet
Sauerstoffsensorheizung
Geschaltete Nockenmagnetsteuerung
ECU Hold Power Control
Schaltlichtsteuerung
Anlassersteuerung
VVT-Nockenmagnetventil
Magnetventil zur Ladedruckregelung
Testfunktionen für jede Ausgabe
Closed-Loop-Schrittsteuerung & Steuerung der rotierenden Ölpumpe
Soloenoid mit Leerlaufgeschwindigkeit
Leerlaufgeschwindigkeits-Stepper
Interner E-Throttle-Controller
Externe E-Drossel
Digitale Eingänge

Jeder Kanal ist unabhängig mit Pull-up-Widerständen und aktiver Zustandssteuerung konfigurierbar
Alle digitalen Eingänge können Frequenzen von bis zu 10 kHz lesen
Duty-Cycle-Messung an allen digitalen Eingängen
Turbogeschwindigkeit
Ethanol-Sensorsteuerung
Radgeschwindigkeitserkennung an allen digitalen Eingängen mit zusätzlichen Allzweck-Geschwindigkeitseingängen
Diebstahlschutzsteuerung über digitale Eingänge, über CAN oder beides
Allzweckschalter, Geschwindigkeiten, Drehzahlen und Frequenzen
große Auswahl an Eingabetypen
Analoge Eingänge

Jeder Eingang ist unabhängig mit voreingestellten oder benutzerdefinierten Kalibrierungen und konfigurierbaren Fehlerbedingungen konfigurierbar
Eingebauter 3-Achsen-Beschleunigungsmesser
Eingebauter Luftdrucksensor
Große Auswahl an analogen Eingangsfunktionen
Allgemeine Temperaturen, Drücke, Drehschalter und mehr
Analoge Eingänge können auch als digitale Eingänge verwendet werden
Große Anzahl integrierter Kalibrierungen
Zehn Kalibrierungstabellen und drei lineare Kalibrierungen für den Fall, dass eine benutzerdefinierte Kalibrierung erforderlich ist
Auslösen

Digitale Trigger-Dekodierung
Reluktor-, optische Näherungs- oder Hallsensoren
Programmierbare Filter- und Scharfschaltschwellen
Konfigurierbare Triggermuster oder voreingestellte Triggeroptionen
Unterstützt nahezu alle OEM-Triggermuster und benutzerdefinierten Triggeranordnungen
Programmierbare mathematische Verarbeitung

Acht individuell steuerbare Mathematikkanäle mit jeweils bis zu vier Parametern
Mathematikkanäle können als Tischachsen und als digitale oder analoge Eingänge verwendet werden
Motorsport-Features

Anti-Lag
Startkontrolle
Gangschaltsteuerung (Digitaleingänge, Schalthebelkraft oder Schaltwalzenposition)
Traktionskontrolle
Anti-Lag-System

Duale 3D-Tabellen für Kraftstoffanreicherung, Zündunterbrechung und Zündverzögerung
Optionaler zyklischer Leerlauf (normal und Abkühlen)
Optionale 3D-Leerlaufregler-Override-Tabellen (eine für Antilag und eine für zyklischen Leerlauf)
Sperrbedingungen basierend auf Motordrehzahl und Drosselklappenstellung mit Hysterese
Startsteuerung

Einzelne U/min, 3D-U/min-Tabelle oder verriegelte (U/min bei Tastendruck) Startmodi
Progressive Schnittkontrolle
Wählbare Kraftstoff- oder Zündbegrenzung
Wählbarer Schnitteffekt (adaptiv oder konstant)
Einstellbarer Regelbereich
Fahrzeuggeschwindigkeit kontrolliert
Zündungstrimmung mit optionaler 3D-Tabelle und relativen oder absoluten Zündwinkeloptionen
Optionale 3D-Kraftstofftrimmtabelle
Schaltsteuerung

Digitaler Eingang (Kupplungsschalter), Schalthebelkraft (sequentielles Getriebe), Schalthebelkraft (H-Muster-Getriebe) und Eingabeoptionen für den Positionssensor der Schaltwelle
Zeitgesteuerte oder kontrollierte Modi
Einstellbare progressive Schnittstufen
Kontrolle der Leistungswiedereinführung
Zündverzögerungssteuerung
Kontrolle der Kraftstoffanreicherung
Kürzungsdauer basierend auf der Ausrüstung
Traktionskontrolle

Schalter deaktivieren
Verschiedene Sperrbedingungen
Mehrere 3D-Schlupfschwellentabellen
Traktionskontrolle – kontrollierter Reifenschlupf zur Verbesserung der Fahrzeugsicherheit und des Fahrverhaltens
Verwendet ein fortschrittliches Drehmomentmanagementsystem, um das Motordrehmoment zu reduzieren
Leerlaufkontrolle

Magnet-, Stepper- oder E-Throttle-Steuerung
Aktuatorsteuerung mit offenem oder geschlossenem Regelkreis und Zündsteuerung mit geschlossenem Regelkreis verfügbar
Große Auswahl an Positionsoffsets für den offenen Regelkreis und zusätzliche Zieloffsets für die Aktuatorsteuerung im geschlossenen Regelkreis
Spezifische Start-Offsets und Haltezeiten
Dashpot-Funktionalität, um den Wiedereintritt in den Leerlauf zu erleichtern und Unterschreitungen zu verhindern
Elektronische Drosselklappensteuerung

Verfügt über einen internen EThrottle-Controller und unterstützt externe Controller
Mehrere 3D-Zieltabellen
Boost-Kontrolle

Boost-Steuerung mit offenem oder geschlossenem Regelkreis
Mehrere Ziel- und Basispositionstabellen
Mehrere Trimmtische
Boost durch Gangsteuerung
Klopfkontrolle

2 integrierte Knock-Eingänge
Kraftstoffanreicherungs- und Zündverzögerungsfunktion
Einstellbarer Frequenzfilter
Einstellbare Verstärkung (pro Zylinder)
Einzelzylindererkennung
Zündverzögerung einzelner Zylinder und Kraftstoffanreicherung
Einstellbarer Erfassungswinkel (Start/Ende)
Lärmschwellentabelle (3D)
Einstellbare Empfindlichkeit für Zündverzögerung und Kraftstoffanreicherung
Konfigurierbare Wiedereinführung der Zündung und Abfall der Kraftstoffanreicherung
Variable Ventilsteuerung

Bis zu 4 Nocken unabhängige Steuerung
Unterstützt viele OEM-Anwendungen
Regelung im geschlossenen Regelkreis
Mehrere 3D-Cam-Winkelzieltabellen
Optionale erweiterte PID-Steuerungseinstellungen für fortgeschrittene Tuner
Automatische Funktion zur Kalibrierung der Nockenwinkel
Fahrgestell und Karosserie

AC-Steuerung – Basic- und Advanced-Modi verfügbar
Diebstahlschutz – über digitalen Eingang, CAN oder beides
Geschwindigkeitsbasierter Tempomat (nur EThrottle)
Gangerkennung – CAN, Drehzahl/Geschwindigkeit oder analoger Positionssensor
Individuelle Radgeschwindigkeitsquellen mit der Möglichkeit, Antriebs- und Nicht-Antriebsradgeschwindigkeitsquellen anzugeben
Anlassersteuerung – Mehrere Optionen verfügbar, von ganz einfach bis hin zu „Zum Starten berühren“.
Drehmomentmanagement

Protokollierung

512 Megabyte Datenprotokollierung
Bis zu 250 ECU-Protokollierungskanäle
Bis zu 1 kHz pro Kanal mit einer maximalen Gesamtabtastrate von 100 kSamples/s bei Verwendung von ECU Logging
Unbegrenzte Kanäle bei Verwendung der PCLink-Protokollierung
Kommunikation

Tuning-Port USB an Bord
Zwei CAN-Busse
Benutzerdefinierte CAN-Konfiguration, die es Tunern und Endbenutzern ermöglicht, Unterstützung für neue CAN-Geräte hinzuzufügen
Verarbeitung

Spezialisierter 150-MHz-Motormanagement-Mikroprozessor
Zündsteuerung auf 0,1 Grad, Kraftstoff auf 0,01 ms
32-Bit-Gleitkommaberechnung
12-Bit-ADC-Auflösung
20.000+ U/min
4 GB nichtflüchtiger Flash
Umwelt

Innentemperaturbereich -10–85 oC
Umgebungstemperaturbereich -30–90 oC
Spannung 8 - 22V
Betriebsstrom 200 mA
Elektrischer Schutz an allen Ein- und Ausgängen
Integrierter Luftdrucksensor
Verpackungsinhalt

G4X FuryX-ECU
Verkabelungs- und Installationsanweisungen
USB-Tuning-Kabel
2 große Link-Aufkleber
2 kleine Link-Aufkleber
Fertigungsstandard – ISO 13485

Zusätzliches Zubehör (separat erhältlich)

Ansauglufttemperatursensor
3/8 NPT (Montagevorsprünge aus Aluminium oder Stahl entsprechend)
3-Kanal-Link-Zünder
Drosselklappensensor
3-Kanal-Link-Zünder
Breitband-O2-Controller & Sensor
Injektor-Ballast-Widerstandspakete